Einrichtungen des Gesundheitsamtes

Der Sozialpsychiatrische Dienst ist Ansprechpartner für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die sich in Konflikt- und Problemsituationen befinden. Eltern von psychisch und seelisch kranken Kindern erfahren insbesondere auch Beratung zur Frühförderung.

Der Jugendgesundheitsdienst führt Vorsorgeuntersuchungen zum Gesundheitszustand von Kindern durch und beurteilt den geistigen und körperlichen Entwicklungsstand des Kindes, auch Durchführung der Einschulungsuntersuchung und entsprechende Empfehlungen.

Die Sozialpädiatrischen Zentren des Landes Brandenburg sind interdisziplinäre, kinderärztlich geleitete Einrichtungen zur qualifizierten ambulanten Diagnostik, Therapie und Betreuung von Kindern mit drohenden und manifesten Entwicklungsstörungen bzw. Behinderungen körperlicher, geistiger und seelischer Art. Hier bieten Ihnen Kinderärzte, Psychologen, Sonder- und Heilpädagogen, Kinderkrankenschwestern, Physiotherapeuten und Sozialarbeiter ihre Hilfe an.

Diese Zentren sind im Land Brandenburg in:

Frankfurt/ Oder Tel.: 03 35/ 54 89 16
Cottbus Tel.: 03 55/ 46 24 45
Potsdam Tel.: 03 31/ 2 41 59 73; Fax: -70
Neuruppin Tel.: 0 33 91/ 39 37 33


In diesen Einrichtungen werden folgende Auffälligkeiten in der kindlichen Entwicklung vorgestellt und behandelt:

  • Verzögerung oder Störung der körperlichen, geistigen oder sprachlichen Entwicklung
  • Bewegungsauffälligkeiten, Lähmungen, Ungeschicklichkeit
  • wiederkehrende Kopf- und Bauchschmerzen, Eßstörungen
  • Störungen im Schlaf- Wachrhythmus
  • Verhaltensauffälligkeiten, Überaktivität
  • Einnässen, Einkoten
  • Aggressivität, Zurückgezogenheit
  • Schulversagen, Probleme in der Eltern-Kind-Beziehung
  • Krampfanfälle, Tics

Frühförderstellen sind über die Gesundheitsämter zu erfragen.
In Integrationskindertagesstätten werden ebenfalls Kinder mit Auffälligkeiten gefördert.

Startseite Administration